Mittwoch, 1. Juni 2016
Eine gewaltige Flutwelle rauscht durch Simbach am Inn und hinterlässt eine Spur der Verwüstung. Die Menschen in Niederbayern sind angesichts der Katastrophe verzweifelt!

Eine Schneise der Verwüstung zieht sich durch Simbach am Inn. "Von da oben ist das Wasser gekommen", sagt ein Mann mit Regenschirm fassungslos und zeigt die Straße hinauf. "Das war, als wenn ein Staudamm gebrochen wäre." Nach heftigem Dauerregen treten am Mittwoch in Südostbayern Flüsse und Bäche über die Ufer. In Simbach rauscht eine braune Flutwelle durch den Ort Richtung Tal. Autos, Bäume, Möbel und Kleinkram – alles wird mitgerissen ...

Helfen Sie uns bitte beim Wiederaufbau der Stadt Simbach!

» Spenden

» Unterstüzen Sie uns! – teilen Sie unseren Spenden-Web-Banner auf Ihrer Webseite oder auf Facebook ...

Diese Webseite ist eine Spende von: © der Schirmherr | Kommunikationsdesign